Freitag, 28. Juli 2017

Kreißsaal-Tasche for men


So langsam ist es viertel vor ausgerechneter Termin für Baby Nummer 2 und wir überschlagen uns in Vorbereitungen. Das Zimmer ist endlich (fast) fertig, jetzt gehts um die Vorbereitung für den Tag und den Aufenthalt im Kreißsaal. und da wir mittlerweile in einer Zeit leben, in der auch die Herrenhandtasche (nein, ich meine nicht den Six Pack Bier) salonfähig ist, MUSS der werdende Vater von Welt natürlich auch eine Kliniktasche packen, auch, wenn er eher Beisitzer ist. Und tatsächlich gibt es dazu auch mehr oder weniger Hilfreiche Listen.


Die Kreißsaaltasche for men ist fertig gepackt


Und neben diesen durchaus sinnvollen Dingen wie Unterwäsche, Nackenrolle (ähm?) oder eine Telefonliste (von wann ist dieser Betrag?), gibt es sicher noch ein paar andere Dinge, die man einpacken sollte:


Süßigkeiten:

Dienen nicht nur der Nervennahrung und Ablenkung sondern kann zu Bestechungszwecken (Wir sind als nächste dran, Herr Doktor) auch ans Personal verschenkt werden. Aber auch hier gilt: Augen auf bei der Sortimentswahl, damit man gleich 2 Dinge auf einmal erledigen kann:


Für vor und nach der Geburt geeignet


Musik:

Natürlich nicht mit Kopfhörern, das wäre etwas egoistisch. Nichts ist entspannender als Musik. Wenn man die richtige wählt. Also eine portable Box einpacken und im Vorfeld die richtige Playlist für jeden Moment (Ankunft, Kreißsaal, Wehen etc) wählen. Nicht den Fehler machen, eine Birthday-Playlist abzuspielen, auch wenn es ein Geburtstag ist. je nach Geschmack, Zustand könnte diese hier weiterhelfen: 





Was zum Lesen:

So eine Geburt kann mitunter dauern. Man wird also - bevor es "so richtig" losgeht - durchaus Zeit haben, die man irgendwie verplempern muss. Warum also nicht lesen? 


Zeit? Tolstoi hat da ein paar Kurzgeschichten 


Getränke:

wenn man bei der Süßigkeitenwahl gepennt hat, braucht man auf jeden Fall noch was zu trinken. Wie gesagt: eine Geburt kann dauern, daher kann man durchaus auch auf Koffeinhaltiges zurückgreifen. Aber Vorsicht: 



via GIPHY


Essen (zusätzlich zu Süßigkeiten):

Müssen wir über Krankenhaus-Essen reden? Jeder, der kein Privatpatient ist, fühlt sich ab dem ersten Mittagessen im Krankenhaus auf jeden Fall nicht besser. Daher: was mitnehmen. Aber nicht die eingefrorene Bolognese. Und bitte beachten: im Zweifelsfall bleibt wenig Zeit für ordentliche Nahrungsaufnahme:



via GIPHY


Wechselklamotten

Für diejenigen, die sich wirklich noch nie Gedanken darüber gemacht habe, was es heißt bei einer Geburt beizuwohnen: das kann durchaus etwas - ma sagen - unsauber ablaufen. und damit ihr nachher nicht sowas sagen müsst: frisches Shirt einpacken.


via GIPHY


Fotoapparat

Du wirst bei nichts wichtigerem mehr in deinem Leben dabei sein. Also versuche es irgendwie zwischen allem anderen festzuhalten. Aber schön darauf achten, keine Geschlechtsteile mit zu knipsen. Und um Himmels Willen nicht bei Instagram posten. Und natürlich sollte man das Ding bedienen können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...